0

Hans Fallada in Carwitz

MENSCHEN UND ORTE, Leben und Lebensorte von Schriftstellern und Künstlern

8,80 €
(inkl. MwSt.)

Sofort Lieferbar

In den Warenkorb
Vorrätige Exemplare
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783937434728
Sprache: Deutsch
Umfang: 32 S., 37 Illustr., Alle Abbildungen im Duoton
Format (T/L/B): 0.3 x 21 x 13.5 cm
Einband: Geheftet

Beschreibung

Der Schriftsteller Hans Fallada (1893 - 1947) erwarb 1933 nach dem sensationellen Erfolg seines Romans Kleiner Mann - was nun? ein Bauerngehöft mit Stallungen, Vieh und etwas Land in dem kleinen mecklenburgischen Dorf Carwitz. Hier, umgeben von Seen und Wäldern, hoffte er, seinem unruhigen, ja zerrissenen Leben endlich ein ruhiges Fundament geben zu können. Doch geriet der sozialkritische Autor schon bald in Bedrängnis: Die nationalsozialistischen Machthaber erklärten ihn zum "unerwünschten Autor" und behinder-ten seine Arbeit. Auch brachen unter dem Druck der Verhältnisse längst überwundene Suchtprobleme auf. Nach einigen Jahren des Familienglücks und konzentrier- ter Arbeit scheiterte das Idyll auf tragische Weise.